Mastschäden - 1. Aluminiummast, typisches Schadensbild

Ein starker und gesunder Mast ist auf einer Segelyacht eine der wichtigsten Ausrüstungskomponenten. So ist neben der offensichtlich mechanischen Beschaffenheit auch der optische Eindruck für die Dauerhaftigkeit und Werthaltigkeit von Spieren aus Alu - und natürlich auch aus Holz maßgeblich.

Aluminiummasten werden aus einer Aluminiumlegierung gefertigt, die nicht seewasserbeständig ist. Der nötige Schutz wird durch eine Eloxierung bewirkt. Die äußere Eloxatschicht sollte für optimalen Schutz beschädigungsfrei bleiben. Ist das Eloxat beschädigt, kann es zu Korrosion kommen. Wir hatten einen Fall zu beurteilen, bei dem bei einem Yachttransport über die Straße die Oberfläche des Mastes durch Schotter und kleine Steine beschädigt wurde. Die Einschlagstellen waren so klein und ungleichmäßig verteilt, dass sie nicht unbedingt auf einen Blick zu erkennen waren. Eine Wiederherstellung einer gesunden Oberfläche kann in dem Falle nur durch eine Neulackierung geschehen.

Ralf G. Weise auf Facebook Einen kleinen Einblick in den Alltag eines Sachverständigen bekommen Sie auf unserer Facebook-Seite